Fantasy Forum  

 

Zurück   Fantasy Forum > Fantasy Foren > Fantasy allgemein

Fantasy allgemein Was fasziniert euch an Fantasy? Wann begann eurer Interesse dafür? Was sind eure Lieblingskreaturen? Über Fragen wie diese wollen wir hier diskutieren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
 
Alt 10.08.2009, 17:09   #16
Lady_Mysterie
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Olpe (Sauerland, Köln)
Beiträge: 4
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Zitat:
Zitat von SargAsmus Beitrag anzeigen
ich mag namen besonders gerne, deren klang bestimmte eigenschaften des charakters unterstreicht. Rhauk zB klingt für mich recht "hart", passt gut zu einem bösewicht,
Stimmt. Allein der Name Rhauk passt schon zu ihm (btw. tolles Buch(: )

"Richtige" Fantasynamen fallen mir grad ehrlich gesagt auch keine ein >.<...

aber solche Namen wie Rand, Nix, (Yelena und die Magierin des Südens) ... finde ich einfach komisch zu lesen, außer man liest sie jetzt als englische Namen...


lg,
Mys(:
Lady_Mysterie ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 16.08.2009, 14:57   #17
Koboldkind
Märzhase @_@
 
Benutzerbild von Koboldkind
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Welten, von denen ihr nicht wusstet, dass sie wahr sind
Beiträge: 676
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Ich bin dabei, uns bekannte Namen zu verfremden, sowas wie Einz oder Olver oder Sefan, das klingt anfangs oder nur in Deutschen Ohren komisch (wie Danda oder Eben), aber dabei muss man dann nur davon ausgehen, dass diese Namen in der Welt ganz normal sind und es im Englischen gleich anders klingt.
__________________
... Löffel *.*

Wenn ich etwas ernst nehme, dann Satire.

Wer jetzt nicht wahnsinnig wird, muss verrückt sein.
Koboldkind ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 18.08.2009, 19:27   #18
Stjersang
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.08.2009
Beiträge: 14
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Ich bin normalerweise recht schlecht im Behalten von Namen, aber ein paar sind dann doch hängen geblieben.

Leiard (Zeitalter der Fünf) - Hat einfach einen schönen Klang.

Rhonin (Der letzte Wächter) - Imho der passendste Name für einen Magier.

Timanris (Die Legender der Albae) - Die Gute war meiner Meinung nach am unalbigsten.

Glorfindel (Herr der Ringe) - Als der Name aufgetaucht ist, habe ich das Buch weggelegt und bis jetzt nicht wieder aufgeschlagen...
Stjersang ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 25.08.2009, 14:57   #19
Faraiel
Krieger der Krone
 
Benutzerbild von Faraiel
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 105
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Also :
Auf jeden Fall Mandred, Farodin und Nuramon aus " Die Elfen ". Ich werde Mandred´s Tod wohl nie vergessen können

Balbok, Rammar, Corwyn, Allanah aus " Die Orks "

Al, Douglas und ihr jeweiliges Bündnis aus ff ( Final Fantasy, die Bücher )

Tarlon, Gerrit, Elyra, der letzte Name will mir nicht einfallen, aus " Die Krone von Lytar". Das ist ein wirklich spannendes Buch

Hal Kailas aus " Die Drachenkrieger 1-3 "

Und zum Schluss noch Link^^ den kennt wohl jeder^^
Faraiel ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 25.08.2009, 16:51   #20
Mirar
Traumweber
 
Benutzerbild von Mirar
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Kanton Zürich, Schweiz
Beiträge: 40
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Mir gefallen folgende Namen ausgezeichnet:

Thorin Eichenschild - Zwerg aus "Der kleine Hobbit"

Akkarin - Highlord aus "Die Gilde der schwarzen Magier"

Pantalaimon - Lyras Dämon in der "Materials-Trilogie."

Shar - Irrlicht aus " The wizard's first rule." (lese ich gerade ^^)

aber mit Abstand am besten gefällt mir:

Marmaduke StClair - Nebenrolle in "Der 77.Grad - Der Längengrad Gottes"


Den witzigsten Namen habe ich aber bei World of Dungeons im Internet gesehen: ein Zwerg namens "Urin Goldstrahl"

Liebe Grüsse

Mirar
__________________
never underestimate stupid people in large groups!
Mirar ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 25.08.2009, 23:25   #21
Nusi
-Nazar-
 
Benutzerbild von Nusi
 
Registriert seit: 26.03.2008
Beiträge: 20
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Die meisten die mir gefallen wurden schon genannt.

Aber da fallen mir noch 2 ein:

Wyl und Faryl - aus Der Feuerbund Trilogie von Fiona McIntosh
Nusi ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 20.09.2009, 17:04   #22
Jesterschwester
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: der Schrank, vor dem du schon immer Angst hattest
Beiträge: 14
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Ich verwende in meinen Geschichten gern Namen, die entweder klingen wie umgewandelte "echte" Namen (Wie Leith oder Maowra) oder eben tatsächliche Namen, die selten verwendet werden (Wie gälische oder hawaiianische Namen). Vllt hilft irgendwem hier diese Page? www.behindthename.com


Raistlin Majere (Drachenlanze) -- Ein scharf klingender und doch melodiöser Name für einen boshaften, aber trotzdem anziehenden Charakter.

Bramble (Die Prophezeiung der Steine) -- Einfach ein toller, schöner, simpler und doch klingender Name für ein tolles, schönes, simples und doch außergewähnliches Mädchen

Merrick Mayfair (Vampirchroniken) -- Klingt schon nach Hexe xD. Ich finde es toll, dass er gleichzeitig leicht männlich und doch sehr feminin wirkt.

Arwen (Dreimal dürft ihr raten oô) -- Ein Name, schön und ungewöhnlich wie seine Besitzerin.

Glorfindel (Dito) -- Hat einen leichten Glöckchen-Klang, oder?

Aly (Tortall-Saga) -- Eigentlich Alianne und auf deutsch Lia . Ein knapper, androgyner Name für eine spritzige Heldin.

Rehvenge, Zsadist (Black Dagger) -- LOL. Mag Geschmackssache sein, ich finde diese Namen beknattert.

Mina (Zeit des Mondes) -- Ob das jetzt tatsächlich Fantasy ist, sei dahingestellt, aber sie hat mich mit ihrer rechthaberischen Art und dem Insufferable-Genius-Gehabe an mich selber erinnert
Jesterschwester ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 20.09.2009, 23:12   #23
Nazurka
Fantasy-Freak
 
Benutzerbild von Nazurka
 
Registriert seit: 20.09.2009
Beiträge: 1.094
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Zitat:
Zitat von Wolkenpferd Beitrag anzeigen
Also einer der schönsten Namen, meiner Meinung nach, der mir im Gedächtnis geblieben ist, ist Ollowain aus der Elfen-Trilogie von Hennen.

Aus irgendeinem Grund auch Nill aus Nijura, was mich eig verwundert, da ich von dem Buch eigentlich nicht so angetan war

Ansonsten natürlich viele Namen, die hier aber schon fast alle aufgeführt worden sind.
Olowain heißt auch ein Magier in Die Sturmjäger von Aradon - Feenlicht

Ansonsten:

Mion (Rabenmond - Jenny-Mai Nuyen)
Mercurin (Feenlicht, Die Sturmjäger von Aradon - Jenny-Mai Nuyen)
Sadima (Die Gabe der Magie - K. Duay)
Nill (Nijura - Jenny-Mai Nuyen)
Sonea (Die Gilde der schwarzen Magier - T. Cannavan)
Jayan ( Magie - T. Cannavan)

Viele weitere, dafür müsste ich aber erstmal meine Bücher durchstöbern.

Mfg, Nazurka.
__________________

(c) by Akissi

~> Zu meinen Rezensionen: http://buchrezensionen-nazurka.blogspot.com
Nazurka ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 26.09.2009, 10:27   #24
Mithras
Heliodromos
 
Benutzerbild von Mithras
 
Registriert seit: 15.02.2009
Beiträge: 709
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Zitat:
Zitat von SargAsmus Beitrag anzeigen
ich mag namen besonders gerne, deren klang bestimmte eigenschaften des charakters unterstreicht. Rhauk zB klingt für mich recht "hart", passt gut zu einem bösewicht, während ich Sonea eher als "weich" empfinde, was zu einem "guten charakter" passt.
Nein, das ist definitiv nichts für mich. Wenn der Name schon die Gesinnung verrät, ist es doch langweilig. Da hört man einen Namen und kannsich schon denken, auf welcher Seite dessen Träger steht. Außerdem kann ja niemand etwas für seinen Namen.

Insofern passen die Namen Sinthoras un Caphalor ("Die Zwerge"/"Die Legenden der Albae") sehr gut. Wer verbindet mit derart wohlklingenden Namen schon etwas Schlechtes. Allerdings bin ich kein großer Heitz-Fan und muss zugeben, dass das eines der wenigen Dinge ist, die mir wirklich zugesagt haben.

Ich wähle für meine Antagonisten oft gezielt wohlklingende Namen wie etwa Elpherios, Teánnarys oder Fallacia, wobei ein Lateiner wissen wird, dass dieser Name "Intrige" bedeutet!


Warum glaubt eigentlich jeder, Hennens Elfenzyklus sei eine Trilogie? "Die Elfen" steht für sich allein und gibt den Rahmen für einen weiteren Einzelband ("Elfenlied") und zwei weitere Trilogien vor: Die bereits abgeschlossene Elfenritter-Trilogie und die Trollkrieg-Trilogie, die mit "Elfenkönigin" im November beendet werden soll! ^^

Getreu dem Motto "Diese Welt würde niemals aufhören, ihn zu faszinieren" habe ich zahlreiche Lieblingscharaktere aus der Reihe.
- Farodin, der verbitterte Krieger mit der abgründigen Seele, der seiner Liebe über Jahrhunderte die Treue hält, ohne sich ihr zu offenbaren
- Mandred, der legendäre Ahnherr des Fjordlandes, ein ungestümer Held mit dem Herz am rechten Fleck
- Yulivee, die verspielte, freche und liebenswerte Zauberin
- Silwyna, die einzelgängerische Jägerin, die die Eiserne gibt, aber im Inneren vor Leidenschaft brennt
- Bruder Jules/der Devanthar, einer der interessantesten Antagonisten, die ich kenne


Außerdem:
- Wallerich, Till Küster, der Erlkönig, Oswald von Wolkenstein ("Nebenan" - Till Küster ist Bernhard Hennen; die historischen oder literarischen Gestalten werden durch und durch humorvoll dargestellt)
- Pater Francisco, die Purpurbestie, ein überaus tragischer und interessanter Charakter (der Gezeitenwelt-Zyklus)
- Kapitänin Surjadora, Prinz Nukulahi, Gijao näng Singua, Kallyê ("Das Weltennetz"/"Die Purpurinseln")
- Lycidas/Lucifer, Lilith (aus den gleichnamigen Romanen von Christoph Marzi, wobei hinzukommt, dass mich Lucifer und Lilith schon vorher interessiert haben)

Andere Charaktere wurden schon zu oft genannt, da habe ich mich auf meine Lieblinge aus meinen Lieblingsbüchern/-zyklen beschränkt.
__________________


© Akissi, 2010
Mithras ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 26.09.2009, 11:05   #25
Galran Zhadar
uraltes, mächtiges Wesen
 
Benutzerbild von Galran Zhadar
 
Registriert seit: 25.09.2009
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 14
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Da gibt es bestimmt viele, doch gerade fallen mir ein:

Sybill Trelawny - aus Harry Potter, wenn man den Namen richtig ausspricht hört sich es genauso verrückt an wie die Person selbst, ich kann immer noch nicht verstehen warum so viele Fans sie hassen

Siegfried - Nibelungensage, zwar nicht direkt Fantasy aber eine Sage, also immerhin eine Art "Urfantasy". Der Name passt einfach zu einem typischen Sagenheld, allerdings mag ich plupe Helden wie Siegfried nicht sonderlich.

Kankuro - aus dem Manga Naruto. Ja ich weiß, Mangas sind auch keine Fantasy, jedoch konnte ich nicht wiederstehen ihn mit reinzuschreiben, ich liebe dieses Wort und wie Japaner es aussprechen

Gålran Zhadar - über den könnt ich mich stundenlang unterhalten. Irgendwo verwende ich ihn als Benutzernamen, doch ich habe keine Ahnung wo genau.
__________________
finster, magisch, kompetent.

Galran Zhadar.

Lu'muhn sénteranion extө pràl
Galran Zhadar ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 26.09.2009, 12:09   #26
Rineth
Wanderseele
 
Benutzerbild von Rineth
 
Registriert seit: 14.06.2009
Ort: Celle
Beiträge: 138
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Zitat:
Zitat von Silberblut Beitrag anzeigen
- Lycidas/Lucifer, Lilith (aus den gleichnamigen Romanen von Christoph Marzi, wobei hinzukommt, dass mich Lucifer und Lilith schon vorher interessiert haben)
Ich mag den Namen Lilith wirklich furchtbar gern und habe schon viel zu ihr gelesen, leider schrecke ich etwas davor zurück einen Namen zu verwenden der quasi das Ur-Böse symbolisiert (Dämonin, Kinder-Mörderin), auf der anderen Seite wird sie von vielen Hardcore-Feministinnen quasi als erste starke Frau der Geschichte genannt da sie sich gewehrt hat Adam Untertan zu sein.
Was meinst du dazu?
Rineth ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 26.09.2009, 15:31   #27
Feuerfluegel
Lanzenbrecherin
 
Benutzerbild von Feuerfluegel
 
Registriert seit: 26.11.2008
Beiträge: 796
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Zitat:
Zitat von Silberblut Beitrag anzeigen
Nein, das ist definitiv nichts für mich. Wenn der Name schon die Gesinnung verrät, ist es doch langweilig. Da hört man einen Namen und kannsich schon denken, auf welcher Seite dessen Träger steht. Außerdem kann ja niemand etwas für seinen Namen.
Ich kenne auch schöne Bücher, wo die Namen zwar Bedeutungen haben, aber nicht direkt etwas über die Gesinnung verrät.

Hier als Beispiel: "Die Weitseher" Trilogie von Robin Hobb.
Einer der Antagonisten heißt "Edel". Der Name sagt zwar schon etwas aus, aber nicht genau, auf welcher Seite er steht.

Daher mag ich Namen, die zwar an ein Wort angelehnt sind, vielleicht sogar eine versteckte Bedeutung haben, aber ich mags auch nicht, wenn die Namen direkt aussagen, auf welcher Seite der Charakter steht.

In meinen eigenen Geschichten verwende ich auch Abwandlungen von Worten, die eine Bedeutung haben. Aber sie dürfen nie zu aussagekräftig sein.

Zitat:
von Rineth
Ich mag den Namen Lilith wirklich furchtbar gern
Ich auch. Ich glaube, sollte ich mal eine Tochter bekommen, würde sie diesen Namen tragen.
Aber nicht auf Grund des Hintergrundes, sondern weil der Name einfach einen wunderschönen Klang hat. Möchte man den Namen verniedlichen, kommen keine Sachen dabei raus, mit denen man das Kind ärgern kann. Sondern man könnte es dann einfach Lilly nennen. Und das gefällt mir auch sehr.
Feuerfluegel ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 05.11.2009, 07:11   #28
Xena
XENA
 
Benutzerbild von Xena
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Wien/Lebing/LA
Beiträge: 48
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

OMG mir fallen einige ein, die mir gefallen leider nicht mehr genau woher sie sind und sicher noch mehr:

Atreju aus der unendlichen Geschichte

Rupert de Cazeville

Daemon Sadi

Thonolan

Vincent

Und ich hab als Kind einige Namen 'erfunden':

z.B.
Redo - ein jugendlicher Held
Degö - ein Bösewicht
Herr Bengelmayer - der entlegen auf einem Pyjama in den Wolken wohnt
Frau Lette und Frau Bumsti, die Mütter von Iwan & Robinson
Xena ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 05.11.2009, 07:55   #29
Alkone
Neues Mitglied
 
Benutzerbild von Alkone
 
Registriert seit: 25.10.2009
Beiträge: 16
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

Meine Favoriten sind:

Tungdil, Boindil und Boendal aus die Zwerge

Dujek Einarm, Anomander Rake und Shaik aus Das Spiel der Götter
Alkone ist offline   Mit Zitat antworten
 
Alt 25.11.2009, 15:39   #30
Dimitrj Helldrim
Reisender
 
Benutzerbild von Dimitrj Helldrim
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 16
AW: Namen aus der Fantasyliteratur

boar ich tu mich schwer gute namen fuer meine charaktere zu erfinden o.o naja hier ein paar meiner favoriten.

Andrej - Chronik der Unsterblichen
Izual - Diablo II
Duriel- -"- (auch wenn er im spiel eine selten-unbedeutende rolle bekam)
Belial - Bibel (wenn das nicht der vermutlich laengste fantasy roman ueberhaupt ist... XD)
Luzifer - -"-
__________________
Psycho Therapy
Psycho Therapy
Psycho Therapy
That's what they wanna give me!
Dimitrj Helldrim ist offline   Mit Zitat antworten
 
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Namen in Sindarin ? Ferina Fantasy allgemein 45 16.09.2014 21:14
Geschlechterrollen der Fantasyliteratur Reva Fantasy allgemein 222 11.09.2014 10:42
Oisin McGann - Im Namen der Götter Hathor Fantasy Literatur 0 25.05.2008 11:53


Das Fantasy-Forum ist Mitglied bei den Schatzwächtern Aktionsbündnis für faire Verlage

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:42 Uhr.

 

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Style by Akissi